Für die Errichtung eines Elektro-Hausanschlusses haben wir für Sie alle Informationen zum Herunterladen zusammengestellt:

Die Errichtung eines Hausanschlusses setzt die Anmeldung durch einen Elektroinstallateur voraus. Diese finden Sie in unserem Installateurverzeichnis. Zur Anmeldung gehört auch ein Lageplan mit markiertem Grundstück sowie ein Kellergeschossgrundriss mit Angabe des gewünschten Anschlusspunktes. Anhand der Anmeldung erstellen wir Ihnen ein Vertragsangebot für den Netzanschluss, der u.a. die Hausanschlusskosten und den Baukostenzuschuss enthält. Diese Kosten ergeben sich nach der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) und den Ergänzenden Bedingungen der Stadtwerke Ilmenau GmbH mit dem dazugehörigem Preisblatt. Ein Muster für einen Netzanschlussvertrag finden Sie im Downloadbereich. Mit Unterzeichnung des Vertrages beauftragen Sie uns mit der Errichtung des Hausanschlusses.

Für den Netzanschluss an das Niederspannungsnetz gelten die Technischen Anschlussbedingungen (TAB 2007) sowie die Erläuterungen zu den Technischen Anschlussbedingungen (TAB 2007). Dazu gehören auch die Ergänzung zur TAB 2007 für die Umsetzung des § 33 Abs. 2 EEG 2009 und des § 4 Abs. 3a KWK-G 2009 sowie das Merkblatt "Direkt- und Wandlermessungen" der BDEW-Landesgruppe Mitteldeutschland - Regionalvertretung Thüringen. Darüber hinaus gelten Technische Bestimmungen und Mindestanforderungen gemäß den Technischen Vorschriften des § 19 EnWG, die auf den Seiten des BDEW und FNN zusammengestellt sind.

Die Inbetriebnahme des Hausanschlusses setzt voraus:
- Fertigstellung der Installation (Fertigmeldung)
- Bezahlung aller im Vertrag vereinbarten Kosten
- Nachweis eines Stromliefervertrages
Der Vertrieb der Stadtwerke Ilmenau GmbH unterbreitet Ihnen gern ein entsprechendes Stromlieferangebot.

Unsere Mitarbeiter aus dem Technikbereich beraten Sie gern bei Fragen hinsichtlich technischer Umsetzung, Terminen und Baufortschritt.